Karakorum Highway, Himalaya & Hindukusch | Reise durch Pakistan

16,99 

ORIGINAL GPX-REISEDATEN

  • Land: Pakistan
  • Distanz: ca. 3922km
  • Gesamt Anstieg: 38962m
  • Tage, für die es Tracks gibt: 32
  • Etappen Länge:  5 bis  445km pro Tag

Packetumfang:

  • 32 Einzeltracks, einen für jeden Tag
  • Orte, an denen wir unser Zelt aufgeschlagen haben
  • Specials:
    Eskorte durch Baluchistan + Checkpoints
    Unterkünfte + Polizeistationen
    Karakorum Highway
    Hunza Valley
    weltweit höchster Grenzübergang Khunjerab Pass
    Himalaya Gebirge
    Hindukush
    Heiße Quellen
    Phandar Valley
    Naltar Valley
    Wildcamping Spots
  • Dateiformat: .GPX
  • Downloadgröße 34,7MB

Mehr Details in Beschreibung siehe unten

Bewertung

Beschreibung

Karakorum Highway, Himalaya & Hindukusch| Reise durch Pakistan

  • Land: Pakistan
  • Distanz: ca. 3922km
  • Gesamt Anstieg: 38962m
  • Tage, für die es Tracks gibt: 32
  • Etappen Länge:  5 bis  445km pro Tag

Packetumfang:

  • 32 Einzeltracks, einen für jeden Tag
  • Orte, an denen wir unser Zelt aufgeschlagen haben
  • Specials:
    Eskorte durch Baluchistan + Checkpoints
    Unterkünfte + Polizeistationen
    Karakorum Highway
    Hunza Valley
    weltweit höchster Grenzübergang Khunjerab Pass
    Himalaya Gebirge
    Hindukush
    Heiße Quellen
    Phandar Valley
    Naltar Valley
    Wildcamping Spots
  • Dateiformat: .GPX
  • Downloadgröße 34,7MB

 

Jeder Track kann einzeln ausgewertet und grafisch dargestellt werden. Hierfür empfehlen wir „Garmin BaseCamp„.
Die Tracks lassen sich natürlich auch umkehren und in der entgegengesetzten Richtung fahren. Sie lassen sich zerlegen, zusammenführen oder erneut auf ein Handy bzw. Garmingerät laden.

 

Jeder Track beinhaltet folgende Messwerte:

  1. Exakter Koordinatenverlauf der Route
  2. Höhe über Mehrespiegel (Min, Max)
  3. Neigung in %
  4. Anstieg und Abstieg
  5. Geschwindigkeit (Durchschnitt, in Fahrt, Min, Max)
  6. Temperatur Minutenwerte
  7. Zeit in Fahrt
  8. Pausenzeit
  9. Richtung etc.

 

Beschreibung der Route:

Karakorum Highway, Himalaya & Hindukush: Eine gigantische Radtour durch Pakistan erwartet dich bei dieser Route! Definitive Highlights dieser GPX-Daten sind der Karakorum Highway, der höchste Grenzübergang der Welt, die imposante Bergkulissen, Wildlife & natürlich die Naturschönheiten – ein Traum für Abenteurer und Entdecker. Pakistan ist ein total unterschätztes Reiseziel und ein absoluter Geheimtipp. Unter anderem aufgrund der Tatsache, dass Touristen in Baluchistan eskortiert werden müssen, mussten einige Strecken mit einem Kfz zurück gelegt werden.

Die GPX-Daten beginnen direkt am Grenzübergang Mirjaveh im Iran nach Taftan in Pakistan. Da es Touristen aufgrund von sozialer bzw. politischer Spannungen und sensibler Grenzen zu Afghanistan untersagt ist, alleine zu reisen, wurde die gesamte Strecke durch Baluchistan mit einer Polizei Eskorte zurück gelegt. Jeder einzelne Fahrzeugwechsel und damit Zuständigkeitswechsel der einzelnen Distrikte, wurde in den GPX-Daten markiert. Du weißt also genau was dich wo erwartet.

Es geht nach Islamabad, der erst 1960 gegründeten Hauptstadt Pakistans. Sie ist geprägt von islamischer Tradition und doch modern. Von dort aus geht es nach Naran, das zu den schönsten Gegenden Pakistans zählt, über den Babusar Pass (4.173m) im Kaghan Tal. In einigen Gebieten der Region KPK (Khyber Pakhtunkhwa) muss ebenfalls mit einem Begleitfahrzeug gerechnet werden. Allerdings darf man außerhalb Baluchistans sich wieder frei bewegen und selbst fahren. Ein absolutes Muss bei einer Reise durch Pakistan ist der 1.300km lange Karakorum Highway (KKH). Diese Straße verbindet Islamabad mit Kashgar in Westchina und ist die höchstgelegene asphaltierte Straße der Welt. Das Himalaya-Gebirge mit dem K2 (8.611m) als höchsten Berg Pakistans, der Hindukusch und Karakorum treffen hier aufeinander. Sie sind die drei höchsten Bergketten der Welt und das Panorama ist einfach einzigartig. Es geht direkt zur weltweit höchsten Grenze Pakistan – China auf den Khunjerab Pass (4.800m), dem Tor zur Seidenstraße. Leider ist der Grenzübergang seit COVID-19 gesperrt. Dies kann sich jedoch jederzeit ändern. Informiere dich daher rechtzeitig über offene Grenzübergänge.

Über Sost geht es wieder zurück, vorbei am türkis-blauen Attabad See und durch malerisch schöne Dörfer. Nicht weit entfernt liegt die Hussaini Hängebrücke, die als eine der gefährlichsten Brücken ganz Pakistans gilt, aber auch als beliebter Fotostopp bekannt ist. Immer wieder hat man einen atemberaubenden Ausblick auf die Gletscher und über 7.000m hohen Bergketten, wie z.B. den Rakaposhi (7.788m) bei Passu oder in Karmiabad im Hunza Valley.

Ein weiteres Highlight ist ein Ausflug in das Naltar Valley, das für seine dramatische Landschaft bekannt ist. Aufgrund des steinigen, unbefestigten Untergrundes und die für ein Fahrrad sehr schwierig zu fahrenden Straßenverhältnisse, sollte diese Strecke mit einem Jeep bzw. 4×4 Fahrzeug zurück gelegt werden. Belohnt wird man mit einer sagenhaft schönen Landschaft und malerischen Seen. Von Gilgit geht es über den Shandur Pass (3.738m), wo jährlich das höchstgelegene Polo Festival Pakistans abgehalten wird. Ab Gilgit ist leider der Asphalt (v.a. über den Pass) zum Zeitpunkt der GPX Datengewinnung nicht optimal, aber viele Baustellen sorgen hoffentlich bald für bessere Straßenverhältnisse. Schließlich führt diese Route durch das Phandar Valley sowie durch das weitere Hochgebirgstal Chitral, bevor es wieder Richtung Islamabad geht.

Von dort aus geht es in die Stadt Lahore. Sie ist auch als historisches Kulturzentrum Pakistans bekannt. Die Pakistan GPX-Daten enden an der sog. Wagha Border zu Indien. Täglich wird zur Grenzschließung auf pakistanischer sowie indischer Seite eine Militär Zeromonie aufgeführt.

All unsere Videos über diese besondere Route findest du hier, sobald sie veröffentlicht wurden.

 

TIPP: Unser absolutes Highlight in Pakistan war die Fahrt durch den Desoai Nationalpark. Die separaten GPX-Routendaten dazu findest du hier.

 

Zusatzinfos:
Zeitraum in dem wir die Route gefahren sind: 28.07.2022 bis 20.10.2022
Gerät zur Aufzeichnung: Garmin Etrex 30x*
Die Daten werden als Download zur Verfügung gestellt.

HINWEIS:
Die Daten wurden aus Gründen der Privatsphäre teilweise bereinigt, also Orte / Häuser / Grundstücke von Gastgebern jeglicher Art, die wir besucht haben, wurden entfernt. Die Satellitenabdeckung ist erfahrungsgemäß sehr gut, d.h. die Daten selbst sind von hoher Qualität und Genauigkeit und zu 99% fehlerfrei. Es gibt dennoch Orte, wie z.B. Tunnel, an denen technisch bedingt keine Werte aufgezeichnet wurden.

Achtung:
Alle GPX-Daten sind Original-Daten und wurden tatsächlich von uns gefahren. Sie sind unverändert und enthalten alle Umwege, Pausen Orte, Campingorte etc. Es gibt evtl. Passagen, in denen wir aus gesundheitlichen Gründen eine Mitfahrgelegenheit oder Zug nutzen mussten.
Wir übernehmen keine Haftung für Unfälle oder Schäden, die aus der Nutzung unserer Daten entstehen. Wir haben nicht immer die Verkehrsregeln eingehalten. Du bist selbst dafür verantwortlich, was du tust und wie du die von uns zur Verfügung gestellten Daten nutzt.
Achte auf den Straßenverkehr und beachte die Verkehrsregeln.

Copyright by VAEGABOND
Der Verkauf und die Weitergabe unserer Produkte sind nicht erlaubt!

 

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Provisions-Links. Als Amazon-Partner verdienen wir auch an qualifizierten Verkäufen.

 

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Karakorum Highway, Himalaya & Hindukusch | Reise durch Pakistan“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …

Unser erstes BuchEin Radreiseabenteuer durch Marokko

Von der Polizei im Atlasgebirge verfolgt, in einem Lehmdorf plötzlich verheiratet, vom Sandsturm in der Wüste verschluckt, ein fataler Unfall und beklaut in Marrakesch - das und noch viel mehr erleben Melli & Dani auf ihrer Fahrrad Weltreise, als sie 2019 von Deutschland aufbrechen und Marokko erreichen.

HIER gehts direkt zum Buch und zur LESEPROBE