Reise durch das Herz des Kaukasus | Armenien

7,99 

ORIGINAL GPX-REISEDATEN

  • Land: Armenien
  • Distanz: ca. 1.014km
  • Gesamt Anstieg: 15.198m
  • Tage mit dem Fahrrad gefahren: 16
  • Etappen Länge: 25 bis 90 km pro Tag

Packetumfang:

  • 16 Einzeltracks, einen für jeden Tag
  • 1 Gesamttrack über die volle Distanz
  • Orte, an denen wir unser Zelt aufgeschlagen haben
  • Specials:
    Sevan See
  • Dateiformat: .GPX
  • Downloadgröße 21,9MB

Mehr Details in Beschreibung siehe unten

Bewertung

Artikelnummer: DL-GPX-010 Kategorie: Schlagwörter: , , , , ,

Beschreibung

Reise durch das Herz des Kaukasus | Armenien

  • Land: Armenien
  • Distanz: ca. 1.014km
  • Gesamt Anstieg: 15.198m
  • Tage mit dem Fahrrad gefahren: 16
  • Etappen Länge: 25 bis 90 km pro Tag

Packetumfang:

  • 16 Einzeltracks, einen für jeden Tag
  • 1 Gesamttrack über die volle Distanz
  • Orte, an denen wir unser Zelt aufgeschlagen haben
  • Specials:
    Sevan See
  • Dateiformat: .GPX
  • Downloadgröße 21,9MB

 

Jeder Track kann einzeln ausgewertet und grafisch dargestellt werden. Hierfür empfehlen wir „Garmin BaseCamp„.
Die Tracks lassen sich natürlich auch umkehren und in der entgegengesetzten Richtung fahren. Sie lassen sich zerlegen, zusammenführen oder erneut auf ein Handy bzw. Garmingerät laden.

 

Jeder Track beinhaltet folgende Messwerte:

  1. Exakter Koordinatenverlauf der Route
  2. Höhe über Mehrespiegel (Min, Max)
  3. Neigung in %
  4. Anstieg und Abstieg
  5. Geschwindigkeit (Durchschnitt, in Fahrt, Min, Max)
  6. Temperatur Minutenwerte
  7. Zeit in Fahrt
  8. Pausenzeit
  9. Richtung
    etc.

 

Beschreibung der Route:

Mit dieser Route begibst du dich direkt in das Herz des Kaukasus. Unsere GPX-Daten führen von der georgischen Grenze im Norden Armeniens einmal quer durch das Land bis hin zum Iran. Dabei führt die Route über malerische Berge, durch eindrucksvolle Schluchten, am Sevan See entlang und an zahlreichen historischen Kulturgütern und Klöstern vorbei. Die Hauptattraktion des Landes ist aber wohl die einzigartige Natur, die teilweise unberührt und touristisch nicht wirklich erschlossen ist.

Die Etappe beginnt an der georgisch-armenischen Grenze bei Sadakhlo. Nicht weit entfernt von der Grenze befindet sich ein großer Supermarkt neben zahlreichen kleinen Containerhäusschen, in denen Versicherungen abgeschlossen oder eine armenische SIM-Karte gekauft werden kann. Ein ATM befindet sich direkt daneben. Anschließend führt die Route weiter durch einen eindrucksvollen Canyon bis nach Wanadsor, die drittgrößte Stadt in Armenien. Als wir dort im November 2021 geradelt sind, wurden einige Streckenabschnitte erneuert und teilweise fuhren wir auf staubigen Schotterstraßen. Mittlerweile sollten die Bauarbeiten aber größtenteils abgeschlossen sein.

Im Osten des Landes liegt der auf 1900m gelegene Sevan See. Mit seinen 940qm² ist er nicht nur der größte See in Armenien, sondern auch einer der größten Hochgebirgsseen der Welt. Der Weg führt fast einmal um den See und etwa nach 2/3 der Strecke, trifft man auf einen alten, verrosteten Schlafwaggon, der wohl vielen Reisenden als Fotomotiv dient. Am nordwestlichen Ufer kann übrigens das alte Kloster Seanawank besucht werden. Bei Martuni verlassen wir den Sevan See und es geht wieder in die Berge. Zwar geht es nun wieder bergauf, aber der Ausbick auf die umliegende Landschaft entschädigt allemal! Schon allein die zackige, schroffe Form der Berge sieht fantastisch aus.

Ein Highlight Armeniens ist auf jeden Fall die Fahrt durch den Canyon Richtung Areni. Die Gegend ist sehr schön und als Weinbaugebiet bekannt. Nicht weit von Areni befindet sich eine Höhle, in der man den ältesten, vollständig erhaltenen Lederschuh auf der ganzen Welt sowie die älteste Weinfabrikation aus der Kupfersteinzeit entdeckte. Ganz in der Nähe befindet sich auch das malerische Kloster Norowank aus dem 13. Jahrhundert. Es zählt zu den schönsten Klöstern des ganzen Landes.

Die Route führt weiter in Armeniens Hauptstadt, nach Jerewan. Schon von weitem kann man den majestätischen Berg Ararat ausmachen. Der Sage nach, soll hier Noah mit seiner Arche gestrandet sein. Obwohl der Ararat heute auf türkischen Boden steht, ist er trotzdem das wichtigste Wahrzeichen von Armenien. Wegen der Verfolgung und Ermordung vieler Armenier in Zeiten des Osmanischen Reiches, spürt man immer noch ganz deutlich die Spannung zwischen den beiden Ländern.
Jerewan ist eine der ältesten Städte der Welt. In der Millionenstadt gibt es zahlreiche Ausflugs-Möglichkeiten. Eins davon ist z.B. das Genozid Museum, welches das dunkle Kapitel der armenischen Geschichte beleuchtet. Auch sollte man den Platz der Republik oder die 118m hohe Kaskade besuchen, von der man eine fantastische Aussicht über die gesamte Hauptstadt hat.

Von Jerewan geht es nun hinunter in den Süden Richtung Kapan. Auf dem Weg kommt man an der gewaltigen Worotan Schlucht vorbei. Dieser Anblick macht sprachlos. Über die Schlucht führt eine Seilbahn zum berühmten Tatev Kloster. Diese Seilbahn, auch bekannt als „Wings of Tatev“, hat es mit seinen 5750m als längste Seilbahn in der Welt sogar ins Guinnessbuch der Rekorde geschaft. Das Kloster ist eins der bedeutendsten Archtitekturdenkmäler von Armenien. Von Kapan geht es dann auch schon in Richtung der iranischen Grenze, wo die Etappe durch Armenien endet.

All unsere Videos über diese besondere Route findest du hier, sobald sie veröffentlicht wurden.

Zusatzinfos:
Zeitraum in dem wir die Route gefahren sind: 30.10.2021 bis 07.04.2022
Gerät zur Aufzeichnung: Garmin Etrex 30x*
Die Daten werden als Download zur Verfügung gestellt.

HINWEIS:
Die Daten wurden aus Gründen der Privatsphäre teilweise bereinigt, also Orte / Häuser / Grundstücke von Gastgebern jeglicher Art, die wir besucht haben, wurden entfernt. Die Satellitenabdeckung ist erfahrungsgemäß sehr gut, d.h. die Daten selbst sind von hoher Qualität und Genauigkeit und zu 99% fehlerfrei. Es gibt dennoch Orte, wie z.B. Tunnel, an denen technisch bedingt keine Werte aufgezeichnet wurden.

Achtung:
Alle GPX-Daten sind Original-Daten und wurden tatsächlich von uns gefahren. Sie sind unverändert und enthalten alle Umwege, Pausen Orte, Campingorte etc. Es gibt evtl. Passagen, in denen wir aus gesundheitlichen Gründen eine Mitfahrgelegenheit oder Zug nutzen mussten.
Wir übernehmen keine Haftung für Unfälle oder Schäden, die aus der Nutzung unserer Daten entstehen. Wir haben nicht immer die Verkehrsregeln eingehalten. Du bist selbst dafür verantwortlich, was du tust und wie du die von uns zur Verfügung gestellten Daten nutzt.
Achte auf den Straßenverkehr und beachte die Verkehrsregeln.

Copyright by VAEGABOND
Der Verkauf und die Weitergabe unserer Produkte sind nicht erlaubt!

 

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Provisions-Links. Als Amazon-Partner verdienen wir auch an qualifizierten Verkäufen.

 

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Reise durch das Herz des Kaukasus | Armenien“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen …

Infofeld wegklicken und kostenlos weiterlesen!Kein Interesse uns zu unterstützen?

Wir lieben es, unsere Abenteuer mit dir zu teilen - aber die Realität ist, dass das Erstellen von Videos und Beiträgen viel Mühe ist und sowohl Zeit als auch Geld kostet. Keine Sorge, wir werden weiter Beiträge und Abenteuervideos teilen egal was passiert! Ein regelmäßiges Einkommen hilft uns jedoch dabei, bessere Inhalte für dich zu erstellen.
Bitte unterstütze uns dabei und nimm dir kurz Zeit. Es dauert nur eine Minute. Vielen herzlichen Dank!