!NEU!,  Checkliste,  Gesundheit,  Ratgeber

Checkliste Reiseapotheke & Kulturbeutel

Lesezeit: 5 Minuten

Egal ob Kurztripp oder längere Reise – es gibt Dinge, die wir auf jeden Fall immer in unsere Reiseapotheke und unsere Kulturbeutel packen. So sind wir zumindest im Notfall gegen kleinere Verletzungen und typische Reiseerkrankungen gut gewappnet.

Erfahre mehr über unsere Packlisten und warum wir gerade die hier erwähnten Dinge so nützlich finden. Am Ende dieser Seite gelangst du zu unseren Empfehlungen sowie dem Download der Checklisten für Reiseapotheke & Kulturbeutel.

Die Reiseapotheke wird individuell je nach Reiseziel, Reisedauer oder unserer momentanen Verfassung ergänzt. Es ist auch wichtig, sich vorab über sein Reiseziel zu informieren. Reist du vielleicht in ein Risikogebiet, in dem die Chance hoch ist, an Malaria oder FSME zu erkranken? Dann lass dich von deinem Arzt bzw. einem Reisemediziner beraten, ob eine Malaria-Prophylaxe oder FSME-Impfung eventuell sinnvoll ist.

Was gehört in die Reiseapotheke?

Es gibt praktische und bereits bestückte Erste-Hilfe-Sets* zu kaufen, in denen eine gute Auswahl an Verbandsmaterial enthalten ist. Neben Verbandsmaterial, Desinfektionsmittel, Pflaster, Pinzette und Schere, packen wir vorsorglich auch immer einige Medikamente in unsere Reiseapotheke. Standardmäßig haben wir darin Aspirin gegen Kopfschmerzen und Ibuprofen oder Paracetamol gegen Fieber, Entzündungen und Schmerzen verstaut. Sind wir z.B. in Asien unterwegs, versorgen wir uns auch mit Immodium und Elektrolyten in Form von Pulver* oder Tabletten* und Kohletabletten. Das hat uns bisher gute Dienste gegen Durchfall geleistet. Übrigens gibt es auch kleine Tipps, wie du danach schneller wieder fit wirst:

  • ganz viel Wasser trinken (mindestens 3 Liter am Tag)
  • Äpfel und Bananen machen den Stuhlgang wieder fester
  • mit Elektrolytpulver bringst du deinen Elektrolythaushalt wieder ins Gleichgewicht und gleichst den Salzverlust aus
  • Reis wirkt stopfend und Haferflocken sind leicht verdaulich

 Solltest du dich allerdings länger als 3 Tage mit Durchfall plagen, raten wir dir unbedingt einen Arzt aufzusuchen.

Außerdem gehört für uns noch ein verlässlicher Mückenschutz in die Reiseapotheke. Bisher haben wir mit Deet* sehr gute Erfahrungen gemacht. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Mittel wurden wir unter Nutzung dieses Mückensprays so gut wie überhaupt nicht gestochen. Es hält sowohl Mücken fern, die Malaria und Gelbfieber übertragen können, als auch Zecken, die Lyme-Borreliose und Zeckenenzephalitis verursachen können. Sollte es doch einmal zu spät sein und die Zecke wird auf frischer Tat ertappt, verwenden wir unser 3-teiliges Zeckenzangen Set*.

Melli schwört zudem auf die entzündungshemmende Wirkung von Teebaumöl* bei Lippenherpes. Das Öl kann allgemein gut gegen Viren, Bakterien oder auch Nagelpilz eingesetzt werden.

Inhalt der Reiseapotheke

Anzahl

Bemerkung

Erste-Hilfe-Set*

1

100-teiliges Mini-Set

Desinfektionsmittel1
VerbandsmaterialPflaster, Mullbinde etc.
Schere1
MedikamenteSchmerzmittel, Antibiotika etc.

Elektrolytepulver* bzw. Tabletten*

20

bei Durchfall

Deet*

1

bewährtes Mittel gegen Mücken
Zeckenkarte bzw. Zeckenpinzette*1

Teebaumöl*

1

bei Lippenherpes

Der Gang zum Arzt

Falls du dir nicht sicher bist, welche Erkrankungen du dir un
terwegs in fernen Ländern einfangen könntest, befrage deinen Arzt des Vertrauens oder Apotheker um Rat.

Auch Personen, die chronisch erkrankt sind, sollten vor Reisantritt nochmal ihren Hausarzt aufsuchen. Dieser kann dann verschreibungspflichtige Medikamte in ausreichender Menge verschreiben oder ggf. ein Ersatzpräparat ausstellen. Bei Flugreisen kann es unter Umständen sein, dass der Sicherheitsdienst einen Nachweis für die Einnahme deiner eingepackten Medikamente verlangt. Dies ist häufig bei flüssigen Medikamenten oder Insulinspritzen der Fall. Lasse dir deshalb vorab von deinem Arzt einen Nachweis in Form eines Rezepts oder Attests ausstellen. Solltest du Medikamente einnehmen müssen, die unter die Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung fallen, musst du dich vorher sorgfältig darüber informieren, ob du diese in das jeweilige Reiseland einführen darfst. Weitergehende Informationen findest du beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte.

Wir würden dir nicht unbedingt empfehlen die Medikamente in den Koffer zu packen. Sollte dieser verloren gehen oder verspätet nachgesendet werden, hast du keine Möglichkeit an deine Medikamente zu kommen. Aus diesem Grund packen wir diese immer in unser Handgepäck. Achte unbedingt auf die Lagerhinweise, die du auch auf dem Beipackzettel findest. Einige Medikamente müssen gekühlt aufbewahrt werden.

Grundausstattung des Kulturbeutels

Auch hier geben wir nur Empfehlungen, was für uns zur Grundausstattung einer Kulturtasche zählt. Die große Frage ist natürlich, welche Art von Reise wir vor uns haben und was dementsprechend alles eingepackt wird. Wenn wir wissen, dass wir überwiegend mit Zelt und Hängematte unterwegs sind, spart sich Melli beispielsweise eher die Kosmetikartikel. Grundsätzlich erhältst du eigentlich überall auf der Welt Badartikel für den täglichen Bedarf. Aus diesem Grund packen wir auch keine größeren Mengen ein.

Zahnbürste, Seife & Co.

In einem Kulturbeutel* lassen sich Toilettenartikel für Reisen praktisch verstauen. Wir finden Beutel mit mehreren verschieden großen Fächern sehr gut. Wenn dann noch ein Haken zum Aufhängen dran ist, ist der Kulturbeutel für uns perfekt. Auf jeden Fall findest du in unserer Kulturtasche eine Zahnbürste und Zahnpasta. Es gibt auch zusammenklappbare  Zahnbürsten* im praktischen Taschenformat, also ideal für Reisen. Dann haben wir noch kleine Fläschchen Shampoo und Duschgel dabei. Hier achten wir aber drauf, dass wir diese nicht in der freien Natur verwenden. Hierfür nehmen wir dann biologisch abbaubare Ökoseifen* auf Basis von Pflanzenölen. Würden wir uns am Fluss oder in einem See mit unserem normalen Shampoo waschen, würden auf diese Weise Chemikalien ungefiltert ins Grundwasser gelangen und damit der gesamten Umwelt schaden!

Dann gibt es noch weitere Artikel, die wir stets in unsere Kulturtasche packen. Dazu zählen ein Einwegrasierer, Deodorant, ein kleiner Spiegel, Wattestäbchen und eine kleine Haarbürste mit Borstenschutz*, damit diese nicht abbrechen.  Für die Pflege der Nägel haben wir meist einen Nagelclipser dabei, eine Nagelschere hingegen ist vielseitiger einsetzbar. Nagelpflegeutensilien* nehmen wir allerdings nur mit, wenn wir beispielsweise für mehrere Monate unterwegs sind.




Wenn wir im Freien in unseren Hängematten übernachten, kann es nachts durch die Waldbewohner ganz schön laut werden. Aus diesem Grund haben wir auch immer Ohrstöpsel dabei. Melli´s kleine Ohren schmerzen oft von den großen harten Ohropax, weshalb sie lieber weiche Ohrstöpsel* verwendet. Auch eine Schlafmaske* ist gold wert. In Laos sind wir z.B. über 26 Stunden mit einem Local Bus durch das Land gefahren.

Besonders wichtig ist auch kleines Nähzeug*, um Dinge notdürftig zu flicken oder reparieren oder auch Spreißel bzw. Splitter zu entfernen. Melli verwendet gerne Vaseline* für die Pflege der Lippen. Vaseline eignet sich auch hervorragend zum fetten des Gesichts, falls du mal in der Wüste unterwegs sein solltest. Oder auf Radreisen zur Notfallpflege des Sattels oder der Kette.

Inhalt Kulturbeutel

Anzahl

Bemerkung

Kulturbeutel*

1

Reisezahnbürste* und Zahncreme

1

klein und zusammenklappbar
Brille bzw. Kontaktlinsen & Flüssigkeit1

Ökoseife*

4

biologisch abbaubar

Deo1
Spiegel1
Wattestäbchen
Einwegrasierer1
Verhütungsmittel

Haarbürste*

1

Nagepflegeset*

1

4-teilig

Ohrstöpsel*

4

Schlafmaske*

1

Nähzeug*

1

zum Flicken und Entfernen von Splittern

Vaseline*

1

gegen trockene Lippen

Flüssigkeiten bei Flugreisen

Bei einer Flugreise musst du wiederrum darauf achten, wieviel Flüssigkeit beispielsweise im Handgepäck mitgeführt werden darf. Seit dem 06. November 2006 gilt die EU-Richtlinie für Handgepäck, die diesen Umstand regelt. Diese Regelung gilt für alle Flughäfen in der EU und kann in Ländern außerhalb der Europäischen Union abweichen. Dadurch soll verhindert werden, dass flüssige Sprengstoffe gezündet werden können. Laut Verordnung sind mit Flüssigkeiten auch Gele und Aerosole gemeint. Unter Flüssigkeiten zählen also z.B. auch Cremes, Deodorants, Parfüms, Flüssigseifen oder Zahnpasta.

Ausgenommen hiervon sind allerdings Babynahrung und Medikamente sowie Flüssigkeiten, die nach der Sicherheitskontrolle im Duty-Free Shop gekauft werden. Solltest du allerdings in ein anderes Flugzeug umsteigen, darf der spezielle manipulationsgesicherte Beutel, den du daraufhin im Shop erhältst, bis zur Ankunft am Zielort nicht geöffnet werden.

Flüssigkeiten Handgepäck_compressed

Fazit - unsere Empfehlungen

Die eben aufgeführten Dinge gehören unserer Meinung nach also auf jeden Fall zur Grundausstattung einer jeden Reiseapotheke sowie des Kulturbeutels. Natürlich ist diese Auflistung beliebig erweiterbar und individuell auf dich und deine Bedürfnisse abzustimmen. Bitte beachte auch, dass die Reiseapotheke zwar auf jeden Fall bei kleineren Zwischenfällen sehr wichtig ist, du aber unbedingt bei größeren Beschwerden einen Arzt aufsuchen solltest!

Hier erhältst du zusammengefasst nochmal einen kurzen Überblick über unsere Empfehlungen, die du auch direkt über Amazon beziehen kannst. Arzneimittel hingegen solltest du dir generell von deinem Arzt verschreiben lassen bzw. dich von deiner Apotheke beraten lassen.

Solltest du Tipps und Vorschläge aus eigener Erfahrung haben, dann schreib uns. Wir freuen uns auch über deinen Kommentar! 😉

Checklisten

Wie versprochen erhältst du nun unsere übersichtliche Checkliste für deine Reiseapotheke sowie deinen Kulturbeutel per Download zur Verfügung gestellt. Beide Checklisten kannst du über die Registrierung unseres Newsletters mit nur einem Klick herunterladen. Viel Spaß beim Packen! 😉

Fülle das Formular aus, um direkt Zugriff auf die Checkliste und unseren Newsletter zu erhalten.

when route becomes destination

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.